Jun. Prof. Dr. Vera Trappmann

Jun. Prof. Vera Trappmann

Institut für Soziologie (ISOZ)
Zschokkestr. 32, D-39104, Magdeburg, G40-201
Vita
Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte
  • Erwerbsarbeit, Arbeitspolitik und Wohlfahrtsstaat in West- und Osteuropa,
  • Restrukturierung von Unternehmen und CSR
  • Gewerkschaften und Bildungspolitik
  • Europäisierung und Europäische Sozialpolitik
  • Methoden qualitativer Sozialforschung
  • Internetökonomie
  • Körper im öffentlichen Raum
akademischer Werdegang
2009-2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc), Fachbereich Sozialwissenschaften, Universität Osnabrück
Lehrstuhl für Wirtschaftssoziologie
2006-2012 Mitglied des Sonderforschungsbereichs 580 "Gesellschaftliche Entwicklungen nach dem Systemumbruch"
2006-2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Soziologie, Friedrich-Schiller Universität Jena
Lehrstuhl für Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie
2002-2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Sozialforschungsstelle Dortmund
Forschungsbereich europäische Arbeitspolitik
2009 Promotion zur Dr. phil. , Europa-Universität Frankfurt (Oder)
2001 M.A. in Osteuropawissenschaften , Stanford University
1999 Diplom in Soziologie , Bielefeld
  Studium in Bochum, Bielefeld, Toulouse, St.Petersburg, Stanford
Gastaufenthalte am:
Institut für Soziologie Akademie der Wissenschaften Warschau
Business School Toulouse
Institut für Soziologie, Jagiellonen Universität Krakau
Zentrum für unabhängge Sozialforschungen, St.Petersburg
Institut für Zentralasienforschung, Taschkent
Finanz- und Planungsministerium Niger, Niamey Taipeh
Publikationen
Monographien
  • Fallen heroes in global capitalism. Workers and the restructuring of the
    Polish Steel Industry. Houundsmill: Palgrave MacMillan (Series Studies in Economic Transition), 2013
Herausgeberschaften
  • Business leaders and New varieties of capitalism in
    post-communist Europe. Routlegde [zusammen mit K. Bluhm, B.Martens] 2013
  • What capitalism? Socio-economic change in Central and Eastern Europe.
    [zusammen mit A. Krause], SFB 580 Mitteilungen, No. 36, 2010
  • Business Elites in Central Eastern Europe [zusammen mit K. Bluhm], Journal
    for East European Management Studies, Special Issue 16 (4), 2008
  • Das Erbe des Beitritts. Europäisierung in Mittel- und Osteuropa. [zusammen
    mit A. Kutter], Nomos Verlag, 2006
Rezension: Critique Europe´anisation
Rezension: aktuelle ostinformationen 1/2 2007
Aufsätze in Zeitschriften
Aufsätze in Sammelbänden
  • Flexibilität zu welchem Preis? Arbeit in Polen. In: Deutsches Polen Institut Darmstadt (Hg.): Arbeitswelt. Polnisches Jahrbuch 2013. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, S. 19-28
  • Externe Transformationsanker. In: R. Kollmorgen/W. Merkel/H.-J. Wagener (Hg.): Handbuch der Transformationsforschung. Wiesbaden: VS-Verlag (i.E.).
  • Flexibilisierung und Prekarisierung: Arbeitsmarkt(-politik) in Polen unter dem Einfluss von Transformation und Europäischer Integration. In: K. Scherschel/ P. Streckeisen/ M. Krenn (Hg.): Neue Prekarität. Die Folgen aktivierender Arbeitsmarktpolitik - europäische Länder im Vergleich. Frankfurt am Main: Campus Verlag, 2012, S. 139-175.
  • The Shifting Role of Trade Unions in the German VET System. In: R. Cooney/M. Stuart (Hg.): Trade Unions and Workplace Training. Issues and International Perspectives. London: Routledge, 2012, S. 203-251.
  • Modell Deutschland at the verge of history. What implications for the
    learning agenda?, in: Magnusson, Lars and Winterton, Jonathan (eds.): Trade
    union strategies for developing competence at work: an emerging area for social
    dialogue. New York: Routledge, 2011 (i.E.).
  • Widerspenstige Körper. Kapitalismuskritik im Tanz, in: Becker,
    Karina et al. (Hg.): Grenzverschiebungen des Kapitalismus. Umkämpfte Räume und
    Orte des Widerstands. Frankfurt am Main: Campus, S. 339-358, 2010.
  • L'heritage de l'adhésion: européanisation des politiques de représentation
    de l'intéret en Europe centrale et orientale [zusammen mit A. Kutter], in:
    Bafoil, François and Beichelt, Timm (eds.): L'Européanisation. D'Ouest en Est.
    Paris: L'Harmattan. Coll. Logiques Politiques (dir. Yves Surel): S. 89-133,
    2008.
  • EU-induzierter Wandel? Transformation und Europäisierung in Mittel- und
    Osteuropa [zusammen mit A. Kutter], in: Bönker, Frank und Wielgohs, Jan (Hg.):
    Postkommunistische Transformation und europäische (Des-) Integration. Marburg:
    Metropolis Verlag, S. 175-194, 2008.
  • Das Erbe des Beitritts: Zur Analyse von Europäisierungseffekten in mittel-
    und osteuropäischen Gesellschaften [zusammen mit A. Kutter], in dies. (Hg.)
    (2006) Das Erbe des Beitritts. Europäisierung in Mittel- und Osteuropa.
    Baden-Baden: Nomos Verlag, S. 13-55, 2006.
  • Europäische Sozialpolitik in der erweiterten Europäischen Union [zusammen
    mit A. Kutter], in: Witkowski, Marcin und Dlugosz, Joanna (Hg.): Perspektiven
    für Europa - die neue Öffnung? Frankfurt am Main (u.a.): Peter Lang Verlag, S.
    31-53, 2006.
  • Fallstudien zur interkulturellen Kompetenz brandenburgischer Unternehmer,
    in: Busch, Dominic (Hg.): Interkulturelle Mediation in der Grenzregion.
    Frankfurt am Main (u.a.): Peter Lang Verlag, S. 279- 302, 2006.
  • Human resource management at a steel giant in Russia, in: Domesch, Michel
    E.; Lidikhover, Tatjana (eds.): Human resource management in Russia. Aldershot:
    Ashgate, S. 133-149, 2006.
  • Die EU und der Strukturwandel in Polen. Die Transformation der polnischen
    Stahlindustrie unter dem Einfluss des EU-Beitritts [zusammen mit A. Kutter], in:
    Salimi-Asl, Cyrus; Wrasse, Eric und Schuch, Gereon (Hg.): Die Transformation
    nationaler Politik: Europäisierungsprozesse in Mittel- und Südosteuropa. Berlin:
    DGAP, S. 157-179, 2005.
  • Die Schwierigkeiten interkultureller Kommunikation - und ein Lösungsansatz,
    in: Wie gut sind wir vorbereitet auf Veränderungen in Europa? Anforderungen an
    interkulturelle Kommunikation mit osteuropäischen Partnern. Berlin: Verlag News
    and Media, Wildauer Schriftenreihe Interkulturelle Kommunikation Bd. 5, S.
    193-199, 2003.
  • Die Fesseln der Vergangenheit: Lokale Bedingungen für transnationale
    Gewerkschaftskooperation in Osteuropa am Beispiel Polens und Russlands, in:
    Croucher, R. et.al. (Hg.): Transnationale Gewerkschaftskooperation. Dortmund:
    sfs, S. 65-83, 2003.
  • Neue Sozialforschung in Russland, in: Schwengel, Hermann (Hg.): Grenzenlose
    Gesellschaft. 29. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie.
    Pfaffenweiler: Centaurus-Verlagsgesellschaft, S. 383-386, 1999.
Aktuelle Projekte
  • Ökonomische Eliten im erweiterten Europa: Rekrutierung, Karrieren und
    Handlungsorientierungen von Managern. Teilprojekt im Sonderforschungsbereich 580 - Gesellschaftliche Entwicklungen nach dem Systemumbruch
  • MyPhD
  • Restructuring, redundancy and sustainable employment: the challenges of the
    contemporary economic crisis

Letzte Änderung: 12.05.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: